Logo
Kyokyu Dojo Rudolstadt e.V.
Logo
menu

Trainingslager mit Dirk Heene und Cesare del Pellegrino

Erlebnisbericht zum Kan Geiko 2019

Traditionell findet das Kan Geiko immer am ersten Wochenende des Jahres in Hasselt statt. Dirk Heene lädt seinen Freund Cesare del Pellegrino (5. Dan) aus Italien ein. In diesem Jahr bin ich als einziger Vertreter unseres Vereins gefahren. Aus Berlin kamen Jirka und Philipp. Weitere Karateka kamen aus Skandinavien sowie aus den benachbarten Niederlanden.

Freitagabend hatten Jirka und Philipp einen riesen Topf Nudeln gekocht. Das gab genug Energie für den nächsten Tag. Im ersten Training übten wir drei Kombinationen auf Niveau 2. / 3. Dan.

  1. Kombination: Angriff Oi Zuki; Verteidigung Tate Uke, Ura Zuki, Gyaku Zuki, seitlicher Schritt mit Ura Ken Uchi (Tai Sabaki ~ 120 °), Suri-Ashi mit Gyaku Zuki
  2. Kombination: Angriff Suri-Ashi mit Gyaku Zuki; Verteidigung Soto Uke, Kisame Zuki, Gyaku Zuki, seitlich Suri-Ashi mit Ura Ken Uchi (Tai Sabaki ~ 120 °), Suri-Ashi Mae-Geri
  3. Kombination: Angriff Suri-Ashi mit Mae-Geri; Verteidigung Gedan Barai mit Tai-Sabaki, Schritt mit Gyaku Ura Ken Uchi (Tai Sabaki ~120 °), Schritt mit Mawashi Geri

Diese Übungen mit mehreren Partnern, welche aus unterschiedlichen Richtungen angreifen, entspricht dem Niveau 3. Dan.

In der zweiten Einheit trainierten wir unter der Leitung von Cesare "Goshin Taikyoku Ni". Selbstverständlich haben wir die Kata und eine mögliche Anwendung noch am selben Abend als Video aufgenommen.

Am Abend gab es im Honbu Dojo ein großes Buffet mit dreierlei Pastavariationen. Einer der Karateka aus Dirks Dojo ist Koch und hatte sich bereiterklärt für alle zu kochen. Die Bilder sprechen für sich. Leider konnte Dirk der Runde nicht beiwohnen. Es ging ihm nicht besonders gut.

So ließ sich Dirk auch Sonntag entschuldigen und Cesare übernahm die gesamte Trainingsgruppe. Nach einer kurzen Wiederholung erarbeiten wir in diesem Training eine mögliche Anwendung der Kata Heian Jondan.

Mit den neu gewonnenen Eindrücken und Ideen fuhren wir wieder nach Hause. Für mich war es wieder einmal ein sehr interessantes, lehrreiches Trainingslager. Zudem war es schön, altbekannte Gesichter wiederzusehen. Ende Januar findet das nächste Trainingslager mit Dirk Heene in Berlin Neuenhagen statt. Hier feiert Dirk seinen 70. Geburtstag. Uwe und ich werden natürlich vor Ort sein.

Sportliche Grüße,
Marcel


Based at a design of TYPO3Buddy.com